Discussion:
From-Adresse nomail@invalid in postings
(zu alt für eine Antwort)
Reinhard Irmer
2005-04-07 10:28:55 UTC
Permalink
Hi,

news.t-Online.de erlaubt (empfiehlt) die Verwendung der o.g.
fakeadresse, sofern eine reale reply2-Adresse mitgegeben wird. Das
funktioniert auch. Ist jedoch der Hamster 2.0.6.0. dazwischen,
verweigert der Hamster die Aufnahme des Ausgangspostings/fups.
Smtpmails nimmt er jedoch an.

Wo muß ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese From-Adresse
nicht verweigert?
--
gruss
Reinhard Irmer

--- using XanaNews 1.17.3.1 ---
Michael Depke
2005-04-07 14:34:04 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Wo muß ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese
From-Adresse nicht verweigert?
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
'***@invalid' eine gültige Adresse in dein From einsetzen. Real
existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.

Und: Was news.t-online.de erlaubt oder empfiehlt interessiert im Usenet
niemanden. Manchmal erzählen die einfach auch nur Mist.
--
Gruß
Michael
Beate Goebel
2005-04-07 15:35:36 UTC
Permalink
Post by Michael Depke
Post by Reinhard Irmer
Wo muß ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese
From-Adresse nicht verweigert?
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Post by Michael Depke
Und: Was news.t-online.de erlaubt oder empfiehlt interessiert im
Usenet niemanden. Manchmal erzählen die einfach auch nur Mist.
Das kann ja sein, aber das löst das Problem nicht. Mir mailten ebenfalls
Tonnline-Mitarbeiter von Abuse, dass dies jetzt nach RfC xx bei TO erlaubt
sei und die Kunden darüber informiert würden. Das bedeutet also, dass im
_From_ bald noch mehr dieser Art auftreten werden.

Und der Hamster würde nur @invalid._de_ akzeptieren, die aber eine gültige
Adresse von Ulrich ist.

Beate
--
"Lies, was ich meine, nicht, was ich schreibe."
[Urs [Ayahuasca] Traenkner in d.a.a]
Frank 'Kelshon' Schmidt
2005-04-07 18:18:17 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Du solltest dir die Regeln dieser Hierarchie wieder einmal
durchlesen.

Regelsatz für hamster.de.*
--------------------------
({...} sind Verweise auf die am Ende dieses Textes genannten URLs,
die bei Bedarf ohne RfD geändert werden können)

Die Netiquette »<1997-07-05> Netiquette fuer "de.*"« (Maintainer:
Andreas M. Kirchwitz) unter {Netiquette} wird als verbindlicher
Leitfaden anerkannt.

Beiträge in hamster.de.ALL haben den einschlägigen RFCs zu folgen.

Folgende Festlegungen gelten verbindlich:


A) Regeln und Sanktionen
---------------------


1.) Verbot von Adressfälschungen und Anon Remailern

Die Angaben im From:- und Reply-To:-Header müssen jeweils eine
eigene, gültige und in der angegebenen Form funktionsfähige
E-Mail-Adresse darstellen. Eine Mail an jede beliebige dieser
Adressen muss im Regelfall zustellbar sein, d.h. sie darf nicht
wegen Unerreichbarkeit dieser Adresse bouncen, oder gar bei
Dritten landen.

Das Posten über Anon-Remailer ist verboten.

Beiträge, die dagegen verstoßen, sind fremdcancelbar, soweit
technische Gründe bei mangelnder Reply-Fähigkeit ausgeschlossen
werden können.
[...]

--------

Frank
--
Erstes Anzeichen für den Tod ist die Geburt
Daniel Srostlik
2005-04-07 18:19:00 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Post by Reinhard Irmer
Wo muß ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese
From-Adresse nicht verweigert?
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
Real existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Das ist hier aber kein Argument für eine ungültige Adresse im From.

,------------------ [ Regelsatz fuer hamster.de.* ] ------------------
| 1.) Verbot von Adressfälschungen und Anon Remailern
|
| Die Angaben im From:- und Reply-To:-Header müssen jeweils eine
| eigene, gültige und in der angegebenen Form funktionsfähige
| E-Mail-Adresse darstellen.[...]
`---------------------------------------------------------------------

Daniel
--
KillFups.hsc
Killt auch die Antworten auf Artikel von Postern, die im Killfile sind.
http://hamster.arcornews.de/micha/files/hs2-065-Kill_Fups.zip
Wilfried Kramer
2005-04-07 18:55:16 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Post by Reinhard Irmer
Wo muß ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese
From-Adresse nicht verweigert?
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Na und?
Laut der Regeln von hamster.de.*[1] muß er sowohl seinen Namen als auch eine
eigene funktionierende Adresse in das From: eintragen. Völlig egal, ob
T-Online, der Papst oder Du etwas anderes dazu sagt.
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Und: Was news.t-online.de erlaubt oder empfiehlt interessiert im
Usenet niemanden. Manchmal erzählen die einfach auch nur Mist.
Das kann ja sein, aber das löst das Problem nicht.
Aber sicher löst das das Problem, warum denn nicht?
Post by Beate Goebel
Mir mailten ebenfalls
Tonnline-Mitarbeiter von Abuse, dass dies jetzt nach RfC xx bei TO erlaubt
sei und die Kunden darüber informiert würden. Das bedeutet also, dass im
_From_ bald noch mehr dieser Art auftreten werden.
Schön oder auch nicht schön, was interessiert denn das den Hamster?
Die Aussage von T-Online bedeutet schlicht, daß die Verwendung dieser
Adresse auf deren Server nicht mehr gegen deren AGB verstößt. Das hat
genau gar keine Wirkung auf den Transport von Artikeln im Usenet, oder
die Reaktion anderer Server.
Post by Beate Goebel
Adresse von Ulrich ist.
Tja, was macht man denn da?
Wenn der Server[2] den Artikel so nicht annimmt, wechselt man entweder den
Server oder verändert den Artikel. So einfach kann die Welt sein.


Wilfried

Fußnoten:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯
[1] sieh' Dich mal um wo Du hier bist
[2] Heißt _Dein_ Hamster news.t-online.de? Meiner nicht!
--
Klar, daß Dein Windows nicht mehr läuft.
Warum? MHD, schon abgelaufen
??? Windows 2000.
Beate Goebel
2005-04-07 20:02:44 UTC
Permalink
Post by Wilfried Kramer
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Na und?
Laut der Regeln von hamster.de.*[1] muß er sowohl seinen Namen als
auch eine eigene funktionierende Adresse in das From: eintragen.
Ich will die Büchse der Pandora nicht öffnen, fände aber doch, dass das
angepasst wird: Gültige Adresse, auch im Reply-to.

Beate
--
"> Interessiert zwar vermutlich keinen, aber ich poste das mal.
Das hast du voellig richtig erkannt. Aber gut, dass wir darueber
gesprochen haben." [Klaus Hoeppner d.c.p.u]
Wilfried Kramer
2005-04-07 20:38:03 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Post by Wilfried Kramer
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Real existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Laut der Regeln von hamster.de.*[1] muß er sowohl seinen Namen als
auch eine eigene funktionierende Adresse in das From: eintragen.
Ich will die Büchse der Pandora nicht öffnen, fände aber doch, dass das
angepasst wird: Gültige Adresse, auch im Reply-to.
Beate, Du solltest doch mal einen Logikkurs belegen.
Du hast gerade verlangt, daß die Regeln angepaßt werden. Und zwar
dahingehend, daß *zwei* gültige Adressen einzusetzen sind. Es muß also
jeder ein Reply-To haben.

Lies' Deine Aussagen noch mal in Ruhe nach.

Und Du kannst ja gerne versuchen, das Verfahren anzuleiern. Ich kann
dazu auch einiges vorhersagen, erspare mir das aber einfach mal.


Wilfried
--
danam-FAQ: http://home.snafu.de/laura/de.admin.net-abuse.mail.txt
Adreßfaelscher-FAQ: http://www.gerlo.de/falsche-email-adressen.html
E-Mail-Header-FAQ: http://www.th-h.de/faq/headrfaq.html
Reinhard Irmer
2005-04-08 11:10:21 UTC
Permalink
Post by Michael Depke
Real existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Das ist mir bekannt.

Ich hatte in meinem Ursprungsposting nur deshalb ***@invalid im FROM
gesetzt, um zu verdeutlichen, daß diese Adressierung vom T-Online-Server
genommen wird (Arcor nimmt sie z.B. nicht).

Es liegt mir fern, über die Regeln der Hamsterhierarchie hier eine
Diskussion anzuzetteln (dazu ggf. hdt).

Es geht mir wirklich nur darum, ob der Hamster 2.0.6.0 so eingestellt
werden kann, daß er diese Adressierung nimmt. Dazu genügt mir aus
berufenem Mund entweder ein NEIN, oder im JA-Falle eine Wegbeschreibung
WIE.

[...]




X'Posted to: hamster.de.config,hamster.de.talk
F'up2: hamster.de.talk
--
cu
R.Irmer
Wolfgang Jäth
2005-04-09 08:07:12 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Es geht mir wirklich nur darum, ob der Hamster 2.0.6.0 so eingestellt
werden kann, daß er diese Adressierung nimmt. Dazu genügt mir aus
berufenem Mund entweder ein NEIN, oder im JA-Falle eine Wegbeschreibung
WIE.
Nein; wie schon Heiko in <***@ID-23555.user.uni-berlin.de> schrieb,
erwartet der Hamster mindestens einen Punkt im Domainpart.

Wie oft willst Du das eigentlich noch hören (bis jetzt zähle ich 5 mal)?
Glaubst Du etwa, wenn Du nur lange genug darauf insistierst, wirst Du
irgendwann mal eine Dir genehmere Antwort bekommen?

Ich habe gute Lust, Dich ins Killfile zu stecken!

Wolfgang, sauer
--
Kerstin Tiedemann
2005-04-09 09:36:23 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Wie oft willst Du das eigentlich noch hören (bis jetzt zähle ich 5 mal)?
Glaubst Du etwa, wenn Du nur lange genug darauf insistierst, wirst Du
irgendwann mal eine Dir genehmere Antwort bekommen?
<wilde Spekulation>
Vielleicht möchte er, dass es geändert wird?
</wilde Spekulation>

mfg Kerstin


F'up2 hamster.de.talk
--
np: subway to sally - engelskrieger 07 2000 meilen unterm meer
Klaus Prekal
2005-04-09 13:03:23 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Reinhard Irmer
Es geht mir wirklich nur darum, ob der Hamster 2.0.6.0 so eingestellt
werden kann, daß er diese Adressierung nimmt. Dazu genügt mir aus
berufenem Mund entweder ein NEIN, oder im JA-Falle eine Wegbeschreibung
WIE.
erwartet der Hamster mindestens einen Punkt im Domainpart.
Wie oft willst Du das eigentlich noch hören (bis jetzt zähle ich 5 mal)?
Glaubst Du etwa, wenn Du nur lange genug darauf insistierst, wirst Du
irgendwann mal eine Dir genehmere Antwort bekommen?
Und wie oft gedenkst du Superhirn noch darauf zu Antworten?
Post by Wolfgang Jäth
Ich habe gute Lust, Dich ins Killfile zu stecken!
Muhahahahhahahahahhah, du machst dich gerne zum Spaten oder?
Post by Wolfgang Jäth
Wolfgang, sauer
^^^^^
Flenn los Heulboje.

So long
Klaus Prekal
--
Das ist keine Lüge sondern eine sachzwangreduzierte Ehrlichkeit.
(Dieter Hildebrandt)
Ingo Steinbuechel
2005-04-10 10:05:21 UTC
Permalink
"Klaus Prekal" <***@invalid.invalid> schrieb:
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
[OT und Beleidigungen gesnippt]
|X-Complaints-To: ***@arcor.de

[X] Done.

Gruß Ingo

F'up2 poster
Peter Voigt
2005-04-12 21:45:59 UTC
Permalink
Klaus Prekal schrub:

[..]
Post by Klaus Prekal
Und wie oft gedenkst du Superhirn noch darauf zu Antworten?
Du hast Deine Qualifikatzion unter Beweis gestellt.
Welcome, dear Hamsterfutter.

Grüße - Pe"Begreifen kommt von Anfassen."ter
--
http://www.open-news-network.org/wiki/OpenNewsNetwork
Reinhard Irmer
2005-04-09 14:13:31 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Reinhard Irmer
Es geht mir wirklich nur darum, ob der Hamster 2.0.6.0 so eingestellt
werden kann, daß er diese Adressierung nimmt. Dazu genügt mir aus
berufenem Mund entweder ein NEIN, oder im JA-Falle eine Wegbeschreibung
WIE.
erwartet der Hamster mindestens einen Punkt im Domainpart.
Danke...und damit ist auch ausgedrückt, daß es derzeit keine
Möglichlichkeit im Hamster gibt, diese Erwartung zu umgehen, was wiederum
bedeutet, daß die beispielhaften Adressierungen, wie sie das
T-Online-Team bzgl. der Adressierung ***@invalid veröffentlicht hat,
für den Hamster nicht gelten können.
Post by Wolfgang Jäth
Wie oft willst Du das eigentlich noch hören (bis jetzt zähle ich 5
mal)? Glaubst Du etwa, wenn Du nur lange genug darauf insistierst, wirst
Du irgendwann mal eine Dir genehmere Antwort bekommen?
Bis auf Heikos Beitrag wurde nur drumrumgeschrieben und Grundsätzliches
zur Realnamenpflicht in der Hamsterhierarchie ausgesagt.
Post by Wolfgang Jäth
Ich habe gute Lust, Dich ins Killfile zu stecken!
aha....jetzt wird das hier auch noch announced <:o
Post by Wolfgang Jäth
Wolfgang, sauer
wie suess...SCNR
--
gruss
Reinhard
Reinhard Irmer
2005-04-08 11:09:29 UTC
Permalink
,---- [Frage aus dem Ursprungsposting]
| >>>> Wo muss ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese
| >>>> From-Adresse nicht verweigert?
'----

[...]
Post by Wilfried Kramer
was interessiert denn das den Hamster?
naja, er nimmt postings/fups nicht entgegen, aber smtpmails. Und nun
frage ich halt: Warum nimmt er nicht beides oder lehnt beides ab?
und ich frage weiter:....aber das hatte ich ja schon in meinem
Ursprungsposting s.o. getan.
Post by Wilfried Kramer
Die Aussage von T-Online bedeutet schlicht, da=DF die Verwendung dieser
Adresse auf deren Server nicht mehr gegen deren AGB verst=F6=DFt. Das hat
genau gar keine Wirkung auf den Transport von Artikeln im Usenet, oder
die Reaktion anderer Server.
richtig.....nur der Hamster macht Sperenzien :(

[...]
Post by Wilfried Kramer
Tja, was macht man denn da?
Wenn der Server[2] den Artikel so nicht annimmt, wechselt man entweder den
Server oder ver=E4ndert den Artikel. So einfach kann die Welt sein.
Das ist mir schon klar und nicht das Problem. Siehe Fragestellung im
Ursprungsposting s.o..
--
cu
R.Irmer
Wolfgang Jäth
2005-04-09 07:47:48 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Das ist mir schon klar und nicht das Problem. Siehe Fragestellung im
Ursprungsposting s.o..
Siehe Antwort von Heiko.

Wolfgang
--
Michael Depke
2005-04-07 21:41:58 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Ähm - sorry. Irrelevant.
Post by Beate Goebel
das löst das Problem nicht. Mir mailten ebenfalls
Tonnline-Mitarbeiter von Abuse, dass dies jetzt nach RfC xx bei TO
erlaubt sei und die Kunden darüber informiert würden. Das bedeutet
also, dass im _From_ bald noch mehr dieser Art auftreten werden.
Dann werden die alle hoffentlich hier nicht geholfen. Vielleicht werden
die Regeln der Hamster-Hierarchie ja irgendwann geändert, aber momentan
ist es eben noch so, daß From und Reply-To echte, existierende Adressen
enthalten müssen.
--
Gruß
Michael
Reinhard Irmer
2005-04-08 11:10:20 UTC
Permalink
Post by Michael Depke
Post by Beate Goebel
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Ähm - sorry. Irrelevant.
Post by Beate Goebel
das löst das Problem nicht. Mir mailten ebenfalls
Tonnline-Mitarbeiter von Abuse, dass dies jetzt nach RfC xx bei TO
erlaubt sei und die Kunden darüber informiert würden. Das bedeutet
also, dass im _From_ bald noch mehr dieser Art auftreten werden.
Dann werden die alle hoffentlich hier nicht geholfen.
Man kann den Hamster doch auch für Hierarchien benutzen, in denen keine
Realnamenpflicht herrscht. Wo sollen denn dann Hamster-User nachfragen,
wenn nicht in der Hamsterhierarchie? Daß sie speziell dafür gemäß den
hier geltenden Regeln eine "richtige" Adresse anzugeben haben ist ja OK.
Warum ich in meinem Urspungsposting ***@invalid angegeben habe, habe
ich in einem anderen fup begründet.
Post by Michael Depke
Vielleicht werden
die Regeln der Hamster-Hierarchie ja irgendwann geändert, aber momentan
ist es eben noch so, daß From und Reply-To echte, existierende Adressen
enthalten müssen.
Nix dagegen, aber wird das kontrolliert?
***@betonkopf.de ist in der Wirkungsweise genauso invalid wie
***@invalid, wird aber vom Hamster akzeptiert und von der
Hamsterhierarchie wohl auch, denn daraus würde sich wohl kaum ein thread
wie dieser entwickeln. So gesehen ist @invalid ehrlicher und sollte von
der Hamstersoftware auch akzeptiert werden, wenn auch nicht von der
Hamsterhierarchie (hierzu ggf. weiter in hdt).


X'Posted to: hamster.de.config,hamster.de.talk
F'up2: hamster.de.talk
--
cu
R.Irmer
Wolfgang Jäth
2005-04-07 17:58:53 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Ähm - sorry. Er hat eine gültige Adresse im Reply-to.
Michael schrieb ja auch 'From' (man Hierarchieregeln).
Post by Beate Goebel
Post by Michael Depke
Und: Was news.t-online.de erlaubt oder empfiehlt interessiert im
Usenet niemanden. Manchmal erzählen die einfach auch nur Mist.
Das kann ja sein, aber das löst das Problem nicht. Mir mailten ebenfalls
Tonnline-Mitarbeiter von Abuse, dass dies jetzt nach RfC xx bei TO erlaubt
sei und die Kunden darüber informiert würden.
<deja-vu> Manchmal erzählen die einfach auch nur Mist. </deja-vu>

Wolfgang
--
Juergen Nieveler
2005-04-11 14:17:03 UTC
Permalink
gültige Adresse von Ulrich ist.
Ist .invalid nicht als ungültige TLD gedacht? Ergo müßte man WENN man
sowas benutzt doch eigentlich @foobar.invalid benutzen - der Hamster
ist glücklich, der User nicht zu erreichen.

Juergen Nieveler
--
90% of being smart is knowing what you're dumb at
Reinhard Irmer
2005-04-08 11:10:18 UTC
Permalink
Post by Michael Depke
Post by Reinhard Irmer
Wo muß ich am Hamster schrauben, damit das Kerlchen diese
From-Adresse nicht verweigert?
Wenn du darauf eine Antwort haben willst, mußt du erstmal statt
DONE.....und nun bitte ich um Deine angekündigte, sachdienliche Antwort.
Post by Michael Depke
Real
existierende Adressen sind in hamster.* nämlich Pflicht.
Bekannt. siehe andere fups von heute.
Post by Michael Depke
Und: Was news.t-online.de erlaubt oder empfiehlt interessiert im Usenet
niemanden.
Doch...mich.
Post by Michael Depke
Manchmal erzählen die einfach auch nur Mist.
die erzählen nicht nur, die schreiben ihn sogar.....wie so manch andere
auch ;)
--
cu
R.Irmer
Heiko Rost
2005-04-07 15:58:17 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
news.t-Online.de erlaubt (empfiehlt) die Verwendung der o.g.
fakeadresse, sofern eine reale reply2-Adresse mitgegeben wird.
Kann man das als nicht T-O-Nutzer irgendwo nachlesen? Mich interessiert die
genaue Formulierung.
Post by Reinhard Irmer
Das
funktioniert auch. Ist jedoch der Hamster 2.0.6.0. dazwischen,
verweigert der Hamster die Aufnahme des Ausgangspostings/fups.
Der Hamster will einen "." in der Domain haben. Da meines Wissens nach die
gesamte Top-Level-Domain invalid für solche Adressen vorgesehen ist,
wäre ein Absender wie ***@invalid.invalid möglich.

Gruß Heiko
Ruediger Lahl
2005-04-07 16:41:06 UTC
Permalink
Post by Heiko Rost
Kann man das als nicht T-O-Nutzer irgendwo nachlesen? Mich interessiert die
genaue Formulierung.
Ich schiebs einfach mal hier rein.

_____________________________________________________________________
Liebe Teilnehmer und Kunden von T-Online,

wer im Usenet seine reguläre eMail-Adresse im From-Header preisgibt,
wird über kurz oder lang mit Spam zu kämpfen haben. Um diese Flut von
unerwünschten Nachrichten auf Ihren eMail-Account einzudämmen, dürfen
Sie eine bestimmte Form garantiert ungültiger eMail-Adressen im
From-Header Ihrer Artikel verwenden. Diese Adressen zeichnen sich
dadurch aus, dass es sich zwar um syntaktisch korrekte eMail-Adressen
handelt, die am Ende (und nur dort!) die Zeichenfolge ".invalid"
enthalten. Man kann auch die Zeichenfolge "invalid" - also *ohne* den
Punkt davor! - direkt hinter das "@" schreiben.

Wir raten von der Verwendung einer ungültigen eMail-Adresse ab. Spammer
senden selbstverständlich auch an falsche Adressen und diese eMails
durchlaufen das Netz dann mindestens zweimal, nämlich noch einmal als
Bounce zurück. Zunächst wird also versucht, die eMail an den Mailserver
auszuliefern, der für die Domain zuständig ist, aus der die von Ihnen
verwendete eMail-Adresse stammt. Da die Domäne "invalid" nicht
existiert, wird ein Bounce erzeugt und an die vom Spammer verwendete
Absender-Adresse zugestellt. Der Inhaber dieser Adresse ist in der Regel
nicht der Spammer selbst, sondern ein Unbeteiligter bzw. wegen der
missbräuchliche Verwendung seiner eMail-Adresse durch den Spammer und
die dadurch eingehenden Bounces ein weiteres Opfer. Hinzu kommt, dass im
From-Header nach den technisch orientierten Regelen des Usenets
(RFC1036, RFC822) nur gültige Adressen erlaubt sind.

Sollten Sie nun dennoch eine ungültige eMail-Adresse im From-Header
verwenden wollen, so finden Sie in diesem Artikel ein paar Empfehlungen,
wie Sie dabei am besten vorgehen, um in der Netzgemeinde möglichst wenig
"anzuecken".


- "invalid" ist ein Suffix
------------------------
Falls Sie in Ihren Usenet-Artikel eine ungültige eMail-Adresse
aus der Pseudo-Domain ".invalid" verwenden möchten, so *muss*
".invalid" ans Ende der Adresse gesetzt werden. Beispiel:

***@invalid

An die Zeichenkette ".invalid" bzw. "@invalid" darf hinten nichts
mehr angefügt werden! Die Domains invalid.com, invalid.de etc.
existieren tatsächlich und dürfen nicht von Anderen missbräuchlich
genutzt werden!


- Verwenden Sie keine abgeleiteten ".invalid"-Adressen
----------------------------------------------------
Wir raten Ihnen aus zwei Gründen davon ab, eine ungültige
Absender-Adresse durch einfaches Anhängen der Pseudo-Domain
".invalid" an Ihre gültige eMail-Adresse zu erzeugen:

a) Die Verwendung "Ihrer" ungültigen eMail-Adresse durch Fremde
würde keinen Missbrauch darstellen, aber gleichwohl Ihren
Unmut hervorrufen.

b) So einfach, wie sich aus Ihrer gültigen eMail-Adresse durch
Anhängen von ".invalid" eine ungültige eMail-Adresse erzeugen
lässt, so einfach (und automatisierbar!) lässt sich umgekehrt aus
dieser ungültigen Adresse durch das Weglassen der Ergänzung
".invalid" wieder Ihre gültige konstruieren. Darauf kommen auch
Spammer.

Verwenden Sie daher einen From-Header-Eintrag, welcher in keiner
Weise auf real existierende Adressen schließen lässt. Wir empfehlen
hierfür: ***@invalid


- Geben Sie eine Adresse an unter der Sie erreichbar sind
-------------------------------------------------------
Geben Sie in Ihren Beiträgen an anderer Stelle eine eMail-Adresse an,
unter der Sie tatsächlich erreichbar sind. Die Möglichkeit, auf einen
öffentlichen Beitrag per eMail zu antworten, wird in der Netiquette
ausdrücklich erwähnt und für bestimmte Fälle empfohlen. Hierfür
bietet sich der Reply-To-Header an. Die hier angegebene Adresse muss
den gleichen Regeln genügen, die auch der From-Header erfüllen muss.
Die Angabe einer '.invalid'-Adresse wäre hier jedoch völlig sinnfrei.

Wenn Sie im Reply-To-Header keine eMail-Adresse angeben möchten, so
empfehlen wir, eine korrekte Adresse in Ihrer Signatur anzugeben.
Möchten Sie diese nicht im "Klartext" angeben, so haben Sie zum
Beispiel die Möglichkeit, das "@" durch "(at)" zu umschreiben.
Beispiel:

T-Online-Team(at)t-online.com

Wir raten davon ab, gar keine eMail-Kontaktmöglichkeit anzugeben!


- Invalid-Adresse ist nicht in allen Hierarchien zulässig
-------------------------------------------------------
Nicht alle Hierarchien im Usenet erlauben das Posten mit einer
ungültigen eMail-Adresse. In diesen Hierarchien müssen Sie also auch
weiterhin eine gültige und unter Ihrer Verfügungsgewalt stehende
eMail-Adresse im From-Header angeben. Zwei Beispiele solcher
Hierarchien sind ka.* und hamster.de.*.

In den Hierarchien de.*, microsoft.*, t-online.*, alt.* und in den
sogenannten "Big 8" (comp.*, humanities.*, misc.*, news.*, rec.*,
sci.*, soc.*, talk.*) können Sie "***@invalid" auf jeden Fall
nutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr T-Online-Team
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Post by Heiko Rost
Der Hamster will einen "." in der Domain haben. Da meines Wissens nach die
gesamte Top-Level-Domain invalid für solche Adressen vorgesehen ist,
und das ist nach TOL-Definition auch moeglich.
--
bis denne
Michael Gebert
2005-04-07 22:35:38 UTC
Permalink
Ruediger Lahl wrote:

[T-Online erlaubt invalid-Adressen]
Post by Ruediger Lahl
- Invalid-Adresse ist nicht in allen Hierarchien zulässig
-------------------------------------------------------
Nicht alle Hierarchien im Usenet erlauben das Posten mit einer
ungültigen eMail-Adresse. In diesen Hierarchien müssen Sie also auch
weiterhin eine gültige und unter Ihrer Verfügungsgewalt stehende
eMail-Adresse im From-Header angeben. Zwei Beispiele solcher
Hierarchien sind ka.* und hamster.de.*.
Ich zitiere mal nur diesen wirklich wichtigen Abschnitt bezüglich
hamster.de.* und bitte alle T-Onliner darum, die Regeln der Hierarchie
hamster.* zu achten, da auch T-Online selbst dies in ihrem Artikel tut.

Micha
--
Hamster: http://www.tglsoft.de
My Home: http://www.arcorhome.de/newshamster/micha/ (Scriptarchiv)
np: where am i? ;-) watching tv...
Reinhard Irmer
2005-04-08 11:10:17 UTC
Permalink
Post by Michael Gebert
[T-Online erlaubt invalid-Adressen]
Post by Ruediger Lahl
- Invalid-Adresse ist nicht in allen Hierarchien zulässig
[...]

Die hier geführte Grundsatzdiskussion in allen Ehren, aber ich habe mein
Usprungsposting bewußt in hdc gesetzt und nicht in hdt.

Also nochmal: Kann die Hamstersoftware 2.0.6.0 so konfiguriert werden,
daß ***@invalid genommen wird?
--
cu
R.Irmer
Ruediger Lahl
2005-04-08 12:23:50 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Also nochmal: Kann die Hamstersoftware 2.0.6.0 so konfiguriert werden,
Deine Frage wurde IMHO hinlaenglich von Heiko Rost beantwortet.
--
bis denne
Reinhard Irmer
2005-04-08 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Ruediger Lahl
Post by Reinhard Irmer
Also nochmal: Kann die Hamstersoftware 2.0.6.0 so konfiguriert
Deine Frage wurde IMHO hinlaenglich von Heiko Rost beantwortet.
Heiko Rost hat aufgezeigt, wie die Ursache für das Hamster-
Nichttätigwerden bei ***@invalid elegant umgangen wird. Daraus
folgere ich, daß der Hamster z.Zt. nicht in der Lage ist, eigene
postings/fups mit dem From-Header: ***@invalid anzunehmen.

Nach nochmaliger Lektüre der T-Onlineinfo bleibt festzustellen, daß die
dortigen Aussagen zwar richtig sind, jedoch die Beispielangaben und die
Empfehlung sich auf @invalid beschränken, und damit nahelegen, daß die
Verwendung dieser Adressierungsform allgemein verarbeitbar wäre.

Da ich diesen Beispielen und der Empfehlung gefolgt bin, habe ich den
Hamster vor ein derzeit von ihm nicht zu lösendes Problem gestellt, das
allerdings dann nicht aufgetreten wäre, hätte ich nur dem Text und
_nicht_ dem Beispiel/der Empfehlung gefolgt.

Was kann das Leben kompliziert sein ;-)

***@invalid.invalid
--
cu
Reinhard

## CrossPoint v3.30.pre7 Kom-R ##
Wolfgang Jäth
2005-04-09 07:47:19 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Post by Ruediger Lahl
Post by Reinhard Irmer
Also nochmal: Kann die Hamstersoftware 2.0.6.0 so konfiguriert
Deine Frage wurde IMHO hinlaenglich von Heiko Rost beantwortet.
Heiko Rost hat aufgezeigt, wie die Ursache für das Hamster-
Ich zitiere mal aus <***@ID-23555.user.uni-berlin.de>:

| Der Hamster will einen "." in der Domain haben.

Was bitte ist daran unverständlich in Bezug auf Dein OP? Daß er nicht
explizit 'Nein, ...' davor geschreiben hat?

Wolfgang
--
Wilfried Kramer
2005-04-09 14:16:26 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
folgere ich, daß der Hamster z.Zt. nicht in der Lage ist, eigene
Um es mal ganz klar darzustellen:
Das "Problem" existiert nicht "z.Zt.", sondern Hamster _verlangt_
schlicht und einfach gültige Adressen im From:-Header. Das ist absolute
Absicht, und wird IMO bestimmt nicht geändert werden. Daß die
Überprüfung der Adresse durch Hamster alles andere als vollständig ist,
ändert daran gar nichts.


Wilfried
--
Ohne Exchange ist es nämlich nahezu 0 Wert
(außer daß man nichts für die Schulung ausgeben muss - das haben die
Mitarbeiter hinter sich -- sie wissen wie man einen Virus startet)
[Heiko Studt über Outlook in hamster.de.talk]
Wolfgang Jäth
2005-04-09 07:48:26 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Also nochmal: Kann die Hamstersoftware 2.0.6.0 so konfiguriert werden,
Siehe <***@ID-23555.user.uni-berlin.de>.

Wolfgang
--
Wolfgang Jäth
2005-04-07 17:59:44 UTC
Permalink
Post by Ruediger Lahl
wer im Usenet seine reguläre eMail-Adresse im From-Header preisgibt,
wird über kurz oder lang mit Spam zu kämpfen haben. Um diese Flut von
unerwünschten Nachrichten auf Ihren eMail-Account einzudämmen, dürfen
Sie eine bestimmte Form garantiert ungültiger eMail-Adressen im
From-Header Ihrer Artikel verwenden.
Hmm; und das ohne Quellenangabe? Also die rein proprietäre Erlaubnis durch
den TOL-Abuse?
Post by Ruediger Lahl
Wir raten von der Verwendung einer ungültigen eMail-Adresse ab.
Interessant; oben erlauben sie es, und hier raten sie davon ab.
Post by Ruediger Lahl
Post by Ruediger Lahl
Hinzu kommt, dass im
From-Header nach den technisch orientierten Regelen des Usenets
(RFC1036, RFC822) nur gültige Adressen erlaubt sind.
Stimmt.
Post by Ruediger Lahl
Verwenden Sie daher einen From-Header-Eintrag, welcher in keiner
Weise auf real existierende Adressen schließen lässt. Wir empfehlen
Noch interessanter; oben raten sie davon ab (nachdem sie es vorher erlaubt
haben), hier empfehelen sie es wieder ...

Warum fällt mir jetzt dazu James Dean ein? <g>
Post by Ruediger Lahl
- Invalid-Adresse ist nicht in allen Hierarchien zulässig
-------------------------------------------------------
Nicht alle Hierarchien im Usenet erlauben das Posten mit einer
ungültigen eMail-Adresse. In diesen Hierarchien müssen Sie also auch
weiterhin eine gültige und unter Ihrer Verfügungsgewalt stehende
eMail-Adresse im From-Header angeben. Zwei Beispiele solcher
Hierarchien sind ka.* und hamster.de.*.
Stimmt.

Wolfgang
--
Wilfried Kramer
2005-04-08 05:53:23 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Ruediger Lahl
wer im Usenet seine reguläre eMail-Adresse im From-Header preisgibt,
wird über kurz oder lang mit Spam zu kämpfen haben. Um diese Flut von
unerwünschten Nachrichten auf Ihren eMail-Account einzudämmen, dürfen
Sie eine bestimmte Form garantiert ungültiger eMail-Adressen im
From-Header Ihrer Artikel verwenden.
Hmm; und das ohne Quellenangabe? Also die rein proprietäre Erlaubnis durch
den TOL-Abuse?
Es ist die Rücknahme eines strikten Gebotes durch die Administration des
TOL-Servers. Bisher waren die User doch verpflichtet, eine eigene
gültige Adresse zu verwenden. Jetzt gibt es eine genaue Definition einer
Aussage.
Post by Wolfgang Jäth
Post by Ruediger Lahl
Wir raten von der Verwendung einer ungültigen eMail-Adresse ab.
Interessant; oben erlauben sie es, und hier raten sie davon ab.
Weil sie wie so viele andere die Begriffe nicht auseinander halten
können. Die beiden Punkte sind einerseits eine garantiert und immer
ungültige Adresse (invalid, exampel, xx), und andererseits eine Adresse,
die der Benutzer für ungültig hält (invalid.de, test.com, ...).
Wenn man das im Hinterkopf behält, dann kann man wenigstens verstehen,
was sie eigentlich gemeint haben.


Wilfried
--
Weisheit wird mit Loeffeln gefressen.
Manche Leute benutzen eine Gabel ...
Wilfried Kramer
2005-04-08 07:00:08 UTC
Permalink
Post by Wilfried Kramer
Es ist die Rücknahme eines strikten Gebotes durch die Administration des
TOL-Servers. Bisher waren die User doch verpflichtet, eine eigene
gültige Adresse zu verwenden. Jetzt gibt es eine genaue Definition einer
Aussage.
Gnaa
s/sage/nahme/


Wilfried
--
Frechheit, meine Sig wurde geklaut. Netzpolizei!!!
Jürgen Schmadlak
2005-04-10 12:03:59 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Ruediger Lahl
Sie eine bestimmte Form garantiert ungültiger eMail-Adressen im
From-Header Ihrer Artikel verwenden.
Hmm; und das ohne Quellenangabe? Also die rein proprietäre Erlaubnis durch
den TOL-Abuse?
RFC 2606.

| ".invalid" is intended for use in online construction of domain
| names that are sure to be invalid and which it is obvious at a
| glance are invalid.

News.individual 'erlaubt' .invalid Adressen übrigens auch.
<http://news.individual.de/faq.php#5.3>
Post by Wolfgang Jäth
Post by Ruediger Lahl
Wir raten von der Verwendung einer ungültigen eMail-Adresse ab.
Interessant; oben erlauben sie es, und hier raten sie davon ab.
Rauchen ist auch nicht verboten und trotzdem rät jeder davon ab.

Invalid ist eine 'spezielle' ungültige Adresse. Also eine gültige
ungültige Adresse (Äh?)
--
Satisfy your thirst for life!
NP: The Doors - When the Music's Over
Wolfgang Jäth
2005-04-10 16:40:33 UTC
Permalink
Post by Jürgen Schmadlak
Post by Wolfgang Jäth
Post by Ruediger Lahl
Sie eine bestimmte Form garantiert ungültiger eMail-Adressen im
From-Header Ihrer Artikel verwenden.
Hmm; und das ohne Quellenangabe? Also die rein proprietäre Erlaubnis
durch den TOL-Abuse?
RFC 2606.
Wo bitte wird das in dem Pamphl^HSchreiben erwähnt?

Ganz abgesehen davon, daß RFC 2606 keine stichhaltige Referenz darstellt,
wei es sich explizit nur für Beispiele, Dokumentationen usw. zuständig fühlt
(aber das wurde jetzt schon *mehrfach* hier durchgekaut, lies das bitte in
den Diskussionen der vergangenen paar Tage nach).
Post by Jürgen Schmadlak
News.individual 'erlaubt' .invalid Adressen übrigens auch.
Was /andere/ glabuen erlauben zu können, ist mir ehrlich gesagt so was von
Wurscht. Weder die einschlägigen RFCs (822/2822, 1036) noch die Regeln
dieser Hierarchie erlauben das. Punkt. EOD.

Wolfgang
--
Jürgen Schmadlak
2005-04-10 20:27:20 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Was /andere/ glabuen erlauben zu können, ist mir ehrlich gesagt so was von
Wurscht. Weder die einschlägigen RFCs (822/2822, 1036) noch die Regeln
dieser Hierarchie erlauben das. Punkt. EOD.
Ein RFC ist wie eine Bibel zu lesen. Entscheidend ist nicht was
drinsteht, sondern was man raus liest. Streng nach RFC gibt es auch
keine Mime-Header. Und auch wenn es kein RFC vorsieht verwendet ganz
*.fr 8-Bit Zeichen.

Dass .invalid in einigen Newsgroups (hamster.*, ka.*) nicht
zugelassen ist sagt nichts darüber aus dass es in anderen Gruppen
nicht erlaubt sein sollte.

BTW, *persönlich* halte ich dieses .invalid auch für Unfug.
--
Satisfy your thirst for life!
NP: The Doors - Love Hides
Wolfgang Jäth
2005-04-11 04:51:14 UTC
Permalink
Post by Jürgen Schmadlak
Ein RFC ist wie eine Bibel zu lesen. Entscheidend ist nicht was
drinsteht, sondern was man raus liest.
Jein; d.h. solange man nicht sinnentstellend interpretiert (ansonsten kommt
womöglich jemand, und 'interpretiert' in die Aussage "xy ist nicht zulässig"
hinein, daß das ja nicht *strikt*verboten* ist, und somit doch erlaubt;
man nomic :-/ ).
Post by Jürgen Schmadlak
Streng nach RFC gibt es auch
keine Mime-Header.
Ähm; Du verleugnest aber nicht die Existenz von RFC 1341 & Co., oder? <g>
Post by Jürgen Schmadlak
Und auch wenn es kein RFC vorsieht verwendet ganz
*.fr 8-Bit Zeichen.
Solange sie MIME deklarieren, liegt dabei wo das Problem? :-)
Post by Jürgen Schmadlak
Dass .invalid in einigen Newsgroups (hamster.*, ka.*) nicht
zugelassen ist sagt nichts darüber aus dass es in anderen Gruppen
nicht erlaubt sein sollte.
Wenn es *technischen* Vorgaben widerspricht (z.B. RFC 822/1036), dann schon.

Wolfgang
--
Thomas Hühn
2005-04-11 12:04:11 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Was /andere/ glabuen erlauben zu können, ist mir ehrlich gesagt so was von
Wurscht. Weder die einschlägigen RFCs (822/2822, 1036) noch die Regeln
dieser Hierarchie erlauben das. Punkt. EOD.
Dein Posting geht übrigens nicht mit RFC 1036 konform, da bei strenger
Auslegung (die so natürlich unsinnig ist) mindestens ein Header aus {To,
Resent-To, cc, Resent-cc, bcc, Resent-bcc} vorgeschrieben ist.

Und nun? Cancelst du deine Postings weg oder plädierst du für sinnvolle
Auslegung der RFCs?

Thomas
Wolfgang Jäth
2005-04-11 20:19:18 UTC
Permalink
Post by Thomas Hühn
Dein Posting geht übrigens nicht mit RFC 1036 konform, da bei strenger
Auslegung (die so natürlich unsinnig ist) mindestens ein Header aus {To,
Resent-To, cc, Resent-cc, bcc, Resent-bcc} vorgeschrieben ist.
Hä? Unsinnig ist bestenfalls Deine Interpretation von ich-weiß-nicht-was.

Erstens stammen die genannten Header gar nicht aus RFC 1036, sondern aus RFC
822/2822; zweitens sind die genannten Header selbst laut RFC 2822 optional:

| The only required header fields are the origination date field and
| the originator address field(s). All other header fields are
| syntactically optional.

Und drittens bestimmt RFC 1036 ganz klar:

| Certain headers are required, and certain other headers are
| optional. Any unrecognized headers are allowed, and will be passed
| through unchanged. The required header lines are "From", "Date",
| "Newsgroups", "Subject", "Message-ID", and "Path".

Also das nächste mal bitte erst *lesen*, dann *denken*, und *dann* erst
reden (oder auch nicht).

Wolf 'si tacuisses ...' gang
--
Wilfried Kramer
2005-04-12 05:24:33 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Dein Posting geht übrigens nicht mit RFC 1036 konform, da bei strenger
Auslegung (die so natürlich unsinnig ist) mindestens ein Header aus {To,
Resent-To, cc, Resent-cc, bcc, Resent-bcc} vorgeschrieben ist.
Erstens stammen die genannten Header gar nicht aus RFC 1036, sondern aus RFC
822/2822;
Insoweit hat Thomas aber recht. RFC 1036 für News verlangt, daß jeder
Artikel automatisch auch eine gültige Internet Message ist, mithin RFC
822 befolgt.
Das ist dabei allerdings entscheidend.


Wilfried
--
danam-FAQ: http://home.snafu.de/laura/de.admin.net-abuse.mail.txt
Adreßfaelscher-FAQ: http://www.gerlo.de/falsche-email-adressen.html
E-Mail-Header-FAQ: http://www.th-h.de/faq/headrfaq.html
Thomas Hühn
2005-04-12 07:52:13 UTC
Permalink
Post by Wilfried Kramer
Post by Wolfgang Jäth
Erstens stammen die genannten Header gar nicht aus RFC 1036, sondern aus
RFC 822/2822;
Insoweit hat Thomas aber recht. RFC 1036 für News verlangt, daß jeder
Artikel automatisch auch eine gültige Internet Message ist, mithin RFC
822 befolgt.
Das ist dabei allerdings entscheidend.
Nein, die Abwärtskompatibilität, die RFC 1036 lang und breit ausführt, wird
gebrochen.

1036 bezieht sich (gerade auch mit der Begründung) auf 822, nicht auf 2822,
daran ändert auch jegliches "obsoletes" nichts. Sonst könnte man sich
jegliche Kompatibilitätsbemühungen schenken; schließlich kann später
irgendjemand mit einem RFC alles kaputtmachen.

Das ist, wie wenn Stallman nach der Veröffentlichung der GPLv3 der Meinung
wäre, daß alle GPLv2-Software (ohne "later version"-Klausel) nun unter die
GPLv3 fällt.

Das eigentliche Problem ist natürlich, daß es keinen News-Standard gibt.
1036 ist nicht nur nicht "common practice", sondern auch uralt. So uralt,
daß er 2822 halt nicht kennt.

Thomas
Wolfgang Jäth
2005-04-13 07:21:05 UTC
Permalink
Post by Thomas Hühn
1036 bezieht sich (gerade auch mit der Begründung) auf 822, nicht auf
2822, daran ändert auch jegliches "obsoletes" nichts.
Blödsinn; Schau Dir die Veröffentlichungsdaten an, dann weißt Du, warum die
Autoren des RFC 1036 'nur' der 822 erwähnen (Hint: wahrscheinlich war deren
Kristallkugel auch gerade wieder mal kaputt :-) ); da ist nix mit 'gerade
auch mit der Begründung'.

Ganz abgesehen davon, daß RFC 1036 eine *eigene* Definition von required
Header beinhaltet; die betreffende Spec aus RFC 822 wird dadurch natürlich
'überschrieben'. Nach Deiner Lesweise wäre RFC 1036 überhaupt überflüssig,
da er sowieso nix anderes definieren dürfte, als eh' schon in RFC 822 steht.

Wolfgang
--
Thomas Hühn
2005-04-13 07:31:04 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
1036 bezieht sich (gerade auch mit der Begründung) auf 822, nicht auf
2822, daran ändert auch jegliches "obsoletes" nichts.
Blödsinn; Schau Dir die Veröffentlichungsdaten an, dann weißt Du, warum
die Autoren des RFC 1036 'nur' der 822 erwähnen (Hint: wahrscheinlich war
deren Kristallkugel auch gerade wieder mal kaputt :-) ); da ist nix mit
'gerade auch mit der Begründung'.
Ich kenne die Daten.

Die Bedeutung von "obsoletes" ist im übrigen umstritten.
Post by Wolfgang Jäth
Ganz abgesehen davon, daß RFC 1036 eine *eigene* Definition von required
Header beinhaltet; die betreffende Spec aus RFC 822 wird dadurch natürlich
Ungültig bzw. "in error", soweit sie permissiver ist.
Post by Wolfgang Jäth
'überschrieben'. Nach Deiner Lesweise wäre RFC 1036 überhaupt überflüssig,
da er sowieso nix anderes definieren dürfte, als eh' schon in RFC 822 steht.
Richtig, nach dem von mir zitierten Absatz darf er nicht mehr erlauben als
RFC 822, er darf nur einschränken. Sonst ist er "in error".

Programme, die 822-Text verarbeiten, dürfen sich darauf verlassen, daß sie
auch 1036-Text verarbeiten können. Insbesondere dürfen sie davon ausgehen,
daß einer der von mir genannten Header existiert und ansonsten fehlerhaft
arbeiten.

Ich behaupte ja nicht, daß die Lesart sinnvoll ist, sie ist aber zulässig,
und je nach Auslegung von "obsoletes" gar die einzig mögliche.

Thomas
Wolfgang Jäth
2005-04-13 06:11:51 UTC
Permalink
Post by Wilfried Kramer
Post by Wolfgang Jäth
Erstens stammen die genannten Header gar nicht aus RFC 1036, sondern aus
RFC 822/2822;
Insoweit hat Thomas aber recht. RFC 1036 für News verlangt, daß jeder
Artikel automatisch auch eine gültige Internet Message ist, mithin RFC
822 befolgt.
Jein; erstens wurde RFC 822 durch 2822 ersetzt (nur der 1036 wurde noch
nicht entsprechend aktualisiert), und zweitens ist nicht alles, was RFC 822
ermöglicht, ist auch in RFC 1036 zulässig:

| Therefore, the rule is adopted that
| all USENET news messages must be formatted as valid Internet mail
| messages, according to the Internet standard RFC-822. The USENET
| News standard is more restrictive than the Internet standard,
| placing additional requirements on each message and forbidding use
| of certain Internet features.

Wolfgang
--
Thomas Hühn
2005-04-13 07:32:17 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Wilfried Kramer
Post by Wolfgang Jäth
Erstens stammen die genannten Header gar nicht aus RFC 1036, sondern aus
RFC 822/2822;
Insoweit hat Thomas aber recht. RFC 1036 für News verlangt, daß jeder
Artikel automatisch auch eine gültige Internet Message ist, mithin RFC
822 befolgt.
Jein; erstens wurde RFC 822 durch 2822 ersetzt (nur der 1036 wurde noch
nicht entsprechend aktualisiert), und zweitens ist nicht alles, was RFC
| Therefore, the rule is adopted that
| all USENET news messages must be formatted as valid Internet mail
| messages, according to the Internet standard RFC-822. The USENET
| News standard is more restrictive than the Internet standard,
| placing additional requirements on each message and forbidding use
| of certain Internet features.
Eben. News ist restriktiver. Du willst es permissiver auslegen.

Danke, daß du so schön meinen Standpunkt bestätigt hast.

Thomas
Thomas Hühn
2005-04-12 07:48:59 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Dein Posting geht übrigens nicht mit RFC 1036 konform, da bei strenger
Auslegung (die so natürlich unsinnig ist) mindestens ein Header aus {To,
Resent-To, cc, Resent-cc, bcc, Resent-bcc} vorgeschrieben ist.
Hä? Unsinnig ist bestenfalls Deine Interpretation von ich-weiß-nicht-was.
Erstens stammen die genannten Header gar nicht aus RFC 1036, sondern aus
RFC 822/2822; zweitens sind die genannten Header selbst laut RFC 2822
Ich weiß.

Aber RFC 1036 sagt ganz oben und mit Vorrang vor allen anderen Bestimmungen:

The primary consideration in choosing a message format is that it
fit in with existing tools as well as possible. Existing tools
include implementations of both mail and news. (The notesfiles
system from the University of Illinois is considered a news
implementation.) A standard format for mail messages has existed
for many years on the Internet, and this format meets most of the
needs of USENET. Since the Internet format is extensible,
extensions to meet the additional needs of USENET are easily made
within the Internet standard. Therefore, the rule is adopted that
all USENET news messages must be formatted as valid Internet mail
messages, according to the Internet standard RFC-822. The USENET
News standard is more restrictive than the Internet standard,

placing additional requirements on each message and forbidding use
of certain Internet features. However, it should always be possible
to use a tool expecting an Internet message to process a news
message. In any situation where this standard conflicts with the
Internet standard, RFC-822 should be considered correct and this
standard in error.

Die Syntax in RFC 822 (2822 ist irrelevant, weil 822 beim Namen genannt
wird):

destination = "To" ":" 1#address ; Primary
/ "Resent-To" ":" 1#address
/ "cc" ":" 1#address ; Secondary
/ "Resent-cc" ":" 1#address
/ "bcc" ":" #address ; Blind carbon
/ "Resent-bcc" ":" #address

"destination" ist als "1*destination" bei "fields" angegeben, also nicht
optional.
Post by Wolfgang Jäth
| Certain headers are required, and certain other headers are
| optional. Any unrecognized headers are allowed, and will be passed
| through unchanged. The required header lines are "From", "Date",
| "Newsgroups", "Subject", "Message-ID", and "Path".
Siehe oben; dort ist RFC 1036 also "in error", weil RFC 822 dem
widerspricht.

Sinn des ganzen ist, daß ein Programm, das Mails korrekt verarbeitet, auch
Postings korrekt verarbeiten kann. Das ist so nicht gegeben.

Wie gesagt, eine nicht sinnvolle Lesart, aber bei wörtlicher Betrachtung die
einzig mögliche.
Post by Wolfgang Jäth
Also das nächste mal bitte erst *lesen*, dann *denken*, und *dann* erst
reden (oder auch nicht).
Das gilt eher für dich.

Ich zeige nur auf, wie sinnlos es ist, am Wortlaut von RFCs zu kleben, wenn
die beabsichtigte/sinnvolle Lesart dem widerspricht.

Thomas
Reinhard Irmer
2005-04-12 16:32:44 UTC
Permalink
Post by Thomas Hühn
Wie gesagt, eine nicht sinnvolle Lesart, aber bei wörtlicher Betrachtung die
einzig mögliche.
Post by Wolfgang Jäth
Also das nächste mal bitte erst *lesen*, dann *denken*, und *dann* erst
reden (oder auch nicht).
Das gilt eher für dich.
Ich zeige nur auf, wie sinnlos es ist, am Wortlaut von RFCs zu kleben, wenn
die beabsichtigte/sinnvolle Lesart dem widerspricht.
Ich meine auch, daß "Grundsätze" schon sein müssen, aber diese als
"Gesetze" für alle Details herzunehmen, ist sicher nicht Sinn der RFCs
und deren sons. Sollten mehr als Leitlinien gesehen werden.
--
cu
R.Irmer
Wolfgang Jäth
2005-04-13 07:16:07 UTC
Permalink
Post by Thomas Hühn
Ich weiß.
M.a.W., Du elchst.
Post by Thomas Hühn
Die Syntax in RFC 822 (2822 ist irrelevant, weil 822 beim Namen genannt
Blödsinn. Was RFC822 vs. 2822 angeht, siehe anderes Posting. Und was die
required Header angeht, lies bitte in RFC 1036 nach, was dort als required
definiert wird.
Post by Thomas Hühn
Ich zeige nur auf, wie sinnlos es ist, am Wortlaut von RFCs zu kleben,
wenn die beabsichtigte/sinnvolle Lesart dem widerspricht.
Nein; Du zeigst höchstens auf, was man mit ausreichend <symbolisch>
krimineller Energie </symbolisch> alles fälschlich reininterpretieren kann
(also genau das Verhalten, was ich in <***@ID-4636.user.dfncis.de>
angesprochen habe).

Wolfgang
--
Thomas Hühn
2005-04-13 07:34:30 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Ich weiß.
M.a.W., Du elchst.
Mit anderen Worten; du hast nix mehr zu sagen und beleidigst daher lieber.
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Die Syntax in RFC 822 (2822 ist irrelevant, weil 822 beim Namen genannt
Blödsinn. Was RFC822 vs. 2822 angeht, siehe anderes Posting. Und was die
Mindestens umstritten.
Post by Wolfgang Jäth
required Header angeht, lies bitte in RFC 1036 nach, was dort als required
definiert wird.
"in error". Lies RFC 1036 ab dem Anfang, nciht ab irgendwo in der Mitte.
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Ich zeige nur auf, wie sinnlos es ist, am Wortlaut von RFCs zu kleben,
wenn die beabsichtigte/sinnvolle Lesart dem widerspricht.
Nein; Du zeigst höchstens auf, was man mit ausreichend <symbolisch>
krimineller Energie </symbolisch> alles fälschlich reininterpretieren kann
(also genau das Verhalten, was ich in
Eben. Wenn man mal advocatus diabolus spielen muß, dann sei dem so.

Warum du gleich die moralische Keule schwingen und zu persönlichen Angriffen
übergehen mußt, weiß ich nicht, aber wenn es dir Spaß macht, dich so zu
präsentieren...

Thomas
Thomas Hühn
2005-04-13 07:38:11 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Ich weiß.
M.a.W., Du elchst.
Mit anderen Worten; du hast nix mehr zu sagen und beleidigst daher lieber.
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Die Syntax in RFC 822 (2822 ist irrelevant, weil 822 beim Namen genannt
Blödsinn. Was RFC822 vs. 2822 angeht, siehe anderes Posting. Und was die
Mindestens umstritten.
Post by Wolfgang Jäth
required Header angeht, lies bitte in RFC 1036 nach, was dort als required
definiert wird.
"in error". Lies RFC 1036 ab dem Anfang, nciht ab irgendwo in der Mitte.
Post by Wolfgang Jäth
Post by Thomas Hühn
Ich zeige nur auf, wie sinnlos es ist, am Wortlaut von RFCs zu kleben,
wenn die beabsichtigte/sinnvolle Lesart dem widerspricht.
Nein; Du zeigst höchstens auf, was man mit ausreichend <symbolisch>
krimineller Energie </symbolisch> alles fälschlich reininterpretieren kann
(also genau das Verhalten, was ich in
Eben. Wenn man mal advocatus diaboli spielen muß, dann sei dem so.

Warum du gleich die moralische Keule schwingen und zu persönlichen Angriffen
übergehen mußt, weiß ich nicht, aber wenn es dir Spaß macht, dich so zu
präsentieren...

Thomas

Reinhard Irmer
2005-04-08 11:51:33 UTC
Permalink
Hallo Heiko,

[...]
Post by Heiko Rost
Der Hamster will einen "." in der Domain haben.
Das ist wohl die Ursache dafür, die sich wahrscheinlich nicht per
Konfiguration abstellen läßt. Das würde bedeuten, daß dies evtl. in
einer Folgeversion möglich sein könnte?
Post by Heiko Rost
Da meines Wissens
nach die gesamte Top-Level-Domain invalid für solche Adressen
Logisch und damit käme auch der jetzige Hamster klar. Nur haben die
Leute von TO in ihrem Rundbrief eindeutig vorgegeben, wie die
fakeadresse zu lauten habe. Vielleicht entschließt sich das TO-Team zu
einem Update in Deinem Sinne? ;-)

Vielen Dank für den Hinweis.
--
gruss
Reinhard Irmer

--- using XanaNews 1.17.3.1 ---
Korbinian Abenthum
2005-04-08 12:29:45 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Da meines Wissens nach die gesamte Top-Level-Domain invalid für solche
möglich.
Logisch und damit käme auch der jetzige Hamster klar. Nur haben die
Leute von TO in ihrem Rundbrief eindeutig vorgegeben, wie die
fakeadresse zu lauten habe.
Die geben es nur als Beispiel an, "erlauben" aber alles mit .invalid am
Schluss.
Wenn Du unbedingt eine ungültige Adresse haben willst, nimm
***@example.invalid, und Du bist gleich doppelt sicher :)

Allerdings schlage ich vor, eine beliebige Freemail-Adresse zu nehmen, sie
durch http://www.eXpurgate.net zu schleusen, und vom Hamster die Spammails
löschen/verschieben zu lassen.
Ich mache es genau so, und so ist meine ehemals verbrannte Adresse (mit
***@Massenmailanbieter schon vor meinen Usenet-Zeiten zugemüllt) wieder
praktisch spamfrei (ca. eine Spammail pro *Woche*).
Dann am besten noch whitelisten (mit Auto-AWL aus dem Scriptarchiv bei mir),
und gut ist.
Du bist *problemlos* per Mail erreichbar, und Schutz der Privatsphäre sollte
bei Usenet-Antworten nicht so hohe Priorität haben, als dass der Umweg über
expurgate problematisch wäre.
--
"Ser Arthur Dayne, the Sword of the Morning, was the greatest knight in the
land and he would have killed me but for Howland Reed." (Eddard Stark)
Korbinian Abenthum
2005-04-08 12:43:25 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Da meines Wissens nach die gesamte Top-Level-Domain invalid für solche
möglich.
Logisch und damit käme auch der jetzige Hamster klar. Nur haben die
Leute von TO in ihrem Rundbrief eindeutig vorgegeben, wie die
fakeadresse zu lauten habe.
Die geben es nur als Beispiel an, "erlauben" aber alles mit .invalid am
Schluss.
Wenn Du unbedingt eine ungültige Adresse haben willst, nimm
***@example.invalid, und Du bist gleich doppelt sicher :)

Allerdings schlage ich vor, eine beliebige Freemail-Adresse zu nehmen, sie
durch http://www.eXpurgate.net zu schleusen, und vom Hamster die Spammails
löschen/verschieben zu lassen.
Ich mache es genau so, und so ist meine ehemals verbrannte Adresse (mit
***@Massenmailanbieter schon vor meinen Usenet-Zeiten zugemüllt) wieder
praktisch spamfrei (ca. eine Spammail pro *Woche*).
Dann am besten noch whitelisten (mit Auto-AWL aus dem Scriptarchiv bei mir),
und gut ist.
Du bist per Mail erreichbar (zugegeben, mindestens eine ist mir mal abhanden
gekommen. Das könnte allerdings auch GMX gewesen sein, den Spamfilter dort
hab ich mittlerweile abgeschaltet), und Schutz der Privatsphäre sollte
bei Usenet-Antworten nicht so hohe Priorität haben, als dass der Umweg über
expurgate problematisch wäre.
--
"Ser Arthur Dayne, the Sword of the Morning, was the greatest knight in the
land and he would have killed me but for Howland Reed." (Eddard Stark)
Reinhard Irmer
2005-04-08 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Korbinian Abenthum
Post by Reinhard Irmer
Da meines Wissens nach die gesamte Top-Level-Domain invalid für
solche Adressen vorgesehen ist, wäre ein Absender wie
Logisch und damit käme auch der jetzige Hamster klar. Nur haben die
Leute von TO in ihrem Rundbrief eindeutig vorgegeben, wie die
fakeadresse zu lauten habe.
Die geben es nur als Beispiel an, "erlauben" aber alles mit .invalid
am Schluss.
Stimmt. Wo Du Recht hast, hast Du Recht ;)
Post by Korbinian Abenthum
Wenn Du unbedingt eine ungültige Adresse haben willst, nimm
Ob ich das will, war nicht Gegenstand meiner Anfrage, sondern...ach
warum soll ich mich wiederholen ;)

[...]
Post by Korbinian Abenthum
Allerdings schlage ich vor
[Spamvermeidung]

Das Problem habe ich ganz gut im Griff. Mal sehen, ob es mit der
Invalidadresse merkbar noch besser wird.
--
gruss
Reinhard

## CrossPoint v3.30.pre7 Kom-R ##
Heiko Rost
2005-04-08 18:11:31 UTC
Permalink
Post by Reinhard Irmer
Logisch und damit käme auch der jetzige Hamster klar.
Was in gewisser Weise auch logisch ist. Mailadressen, die hinter dem @ nur
eine TLD stehen haben, dürften ziemlich selten sein.
Post by Reinhard Irmer
Nur haben die
Leute von TO in ihrem Rundbrief eindeutig vorgegeben, wie die
fakeadresse zu lauten habe.
Wirklich eindeutig: <bg>

| Falls Sie in Ihren Usenet-Artikel eine ungültige eMail-Adresse
| aus der Pseudo-Domain ".invalid" verwenden möchten, so *muss*
| ".invalid" ans Ende der Adresse gesetzt werden. Beispiel:
|
| ***@invalid

Erst empfehlen, .invalid anzuhängen und dann nur invalid benutzen.

Aber falls Du wirklich und unbedingt ***@invalid benutzen willst, kannst
Du die richtige Mail-Adresse im Newsreader eintragen und anschließend
KorrNews benutzen, um die Postings nachzubearbeiten. Das hat gleich noch
den Vorteil, daß z. B. hamster.de.* von der Ersetzung echte Adresse ->
invalid ausgenommen werden kann.

Gruß Heiko
Thomas Hühn
2005-04-11 12:00:37 UTC
Permalink
Post by Heiko Rost
Der Hamster will einen "." in der Domain haben. Da meines Wissens nach die
MX-Records für TLDs sind doch zulässig?

Insofern ist das kein echtes Argument. Der OP weiß ja schon, daß es nciht
geht. :-)

Argument hier wäre dann wohl "wir sind nicht voll RFC-konform, da wir
glauben, auf diese Art mehr Schaden zu verhindern als anzurichten". Eine
Ansicht, die zwar vertretbar, aber nicht die gottgeben "richtige" ist.

Thomas
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...